Umgebung

Home / Das Haus / Umgebung

Wir sind in eine lebendige Umgebung eingebettet

In unmittelbarer Nähe zum Hauptbahnhof entsteht das neue Sonnwendviertel am Helmut-Zilk-Park. Die ambitionierte städtebauliche Planung garantiert eine gemischte Nutzung aus Wohnen, Arbeiten, Medien und Kultur. Mit den spannenden gewerblichen Projekten des Grünen Marktes und unseren Veranstaltungen tragen wir aktiv zum durchmischten und lebendigen Viertel bei.

Nahversorgung

Im Planungskonzept wurde auf eine gute Nahversorgung geachtet. In unserem Erdgeschoss wollen wir diese mit vielfältigen Angeboten komplettieren. Der Grüne Markt ist so ein innovativer Ort und Drehscheibe für eine aktive Nachbarschaft. Einkaufsmöglichkeiten gibt es mit zahlreichen Geschäften in der Fußgänger*innenzone Favoritenstrasse. Auch der Viktor-Adler-Platz bietet viele Marktstände und einen regelmäßigen Bauernmarkt.

Naherholung

Das verkehrsberuhigte Quartier und die nahe gelegenen Erholungsgebiete (Kurpark Oberlaa mit der Therme Wien, Laaer Berg mit dem Böhmischen Prater, Schweizergarten) ermöglichen wohnungsnahe Freizeitaktivitäten ohne Auto. Der Helmut-Zilk-Park und unsere eigenen Dachterrasse bieten Erholung in unmittelbarer Nähe.

Nachbarschaft

Nachbarschaft

Das kooperative Umfeld der anderen Quartiers- und Baugruppenhäuser verspricht spannende Synergien und Bereicherung durch die Vernetzung und das Miteinander unserer Nachbarn.

Bildungscampus

Unsere Kinder erreichen den neuen Bildungscampus (Kindergarten, Volksschule, Mittelschule) über den Park ohne eine vielbefahrene Straße überqueren zu müssen. Der Motorikpark im Helmut-Zilk-Park und zwei Familienbäder in unmittelbarer Nähe (Schweizer Garten und Gudrunstraße) bieten zusätzliche Angebote zur Freizeitgestaltung.

Kultur

Das kulturelle Angebot ist breit gefächert, mit der nahegelegenen Ankerbrotfabrik, dem Belvedere 21, dem Belvedere, den Impulstanzwochen im Arsenal und diversen Veranstaltungen in den Räumen der neuen und entstehenden Wohnhäuser des Sonnwendviertels.

Mobilität

Die zentrale Lage, die Nähe zum Hauptbahnhof und die gute Anbindung an den öffentlichen Verkehr, erlaubt es nachhaltig mobil zu sein – ob mit dem Zug, den städtischen Verkehrsmitteln, dem Fahrrad, einem Leihauto oder einem Auto diverser Carsharing-Anbieter*innen.

Öffentliche Verkehrsanbindung

 

Die U1-Station Keplerplatz ist in 10 Minuten zu Fuß erreichbar. Seit 2017 fährt die U1-Linie bis Oberlaa. Diverse Buslinien sind fußläufig erreichbar (69A, 14A, verschiedene Busse ab Hauptbahnhof). Die Straßenbahnlinie D wird voraussichtlich 2019 zur Südspitze des Helmut-Zilk-Parks verlängert. An der Endstelle Gudrunstraße ist eine Verknüpfung mit der Straßenbahnlinie 6 geplant.