Recht und Finanzen

Recht und Finanzen

Vision

Wir sorgen für faire und soziale Rahmenbedingungen innerhalb derer wir und kommende Generationen nachhaltig gemeinschaftlich und ressourcenschonend im Grünen Markt zusammen leben können.
Mit dieser in sozialer, rechtlicher und finanztechnischer Hinsicht innovativen Wohnform wirken wir über deren Grenzen hinaus in die Gesellschaft.

Mission

  • Die Ausarbeitung aller notwendigen Verträge (Kaufvertrag, Mietverträge, Vermögenspool)
  • Das Aufstellen der bestmöglichen Finanzierung des Grünen Marktes (Herkunft der Mittel)
  • Die Festlegung der finanziellen und rechtlichen Regelungen zu Ein- und Ausstieg entlang unserer Werte des sozialen Anspruchs, der Nachhaltigkeit, der Ressourcenschonung und der Transparenz. Ziel ist ein bestmöglicher Ausgleich zwischen GründerInnen und zukünftigen BewohnerInnen des Grünen Marktes.
  • Die Ergebnisse wollen wir stets nachvollziehbar und grafisch gut aufbereitet gestalten.

Kernaufgaben

  • Verhandlung des Kaufvertrages mit Neues Leben: Das Verhandlungsteam beim Bauträger Neues Leben besteht aus mindestens 2 Personen aus der AG RUF.
  • Erarbeiten der Mietverträge: Mietverträge werden soweit als möglich von der AG RUF aufgesetzt. Die endgültige Ausfertigung erfolgt durch Markus Distelberger (Rechtsanwalt)
  • Finanzierungskonzept: Die AG RUF arbeitet an einem nachhaltigen Finanzierungskonzept.
  • Initiierung und Abwicklung des Vermögenspool. Voraussichtlich in Zusammenarbeit mit Markus Distelberger.
  • Aushandlung und Kreditaufnahme bei einer Bank für den Restbetrag.
  • Verwaltung des Vereinsbudgets: Die AG RUF erstellt nach den Bedürfnissen aller AGs ein Budget sowohl bis Einzug als auch danach in zumindest jährlichen Abständen. Kalkulation der Mitgliedsbeiträge und Ausstattungsbeiträge, Liquiditätsplanung.
  • Steuerrechtliche Belange des Vereins und Buchhaltung: Die AG RUF sammelt Belege und bereitet die Buchhaltung vor. Sie kümmert sich um das Erheben und Abführen der Steuern in Zusammenarbeit mit einer Steuerberater*in. Führen der Einnahmen- Ausgaben Rechnung: Das beinhaltet die Einhebung der Nutzungsentgelte und die Aufzeichnung der Ausgaben inkl. Kontoführung des Vereinskontos.
  • Vereinsrechtliche Aspekte: Die AG RUF beschäftigt sich mit den vereinsrechtlichen Aspekten (Statuten, Hüter der vereinsrechtlichen Rahmenbedingungen,…) Sondierung alternativer Rechtsformen (z.B. Genossenschaft)
  • Kontoführung: Die AG RUF richtet ein Vereinskonto ein, verwaltet dieses inkl. Ein- und Auszahlungen. (z.B. Verwaltung Mitgliedsbeiträge, Überweisungen)
  • Finanzielles Konzept Hostelo und Sonderwohnformen
  • Finanzgespräche mit zukünftigen Bewohner*innen
  • Finanztechnischer Betrieb nach Einzug: laufende Einhebung der Beiträge und Mieten. Betriebskostenabrechnung, Budgetplanung und -kontrolle